Sonntag, 24. Mai 2020
2237 - Normalität
An den Wochenenden fühlt es sich häufig wie Normalität an. Wir besuchen wieder andere oder bekommen Besuch. Und das ist auch gut so, denn alles andere ist einfach unmenschlich.

Vor allem für die Kinder ist das gut. Gerade das Baehrenkind hat aktuell schlimme Ängste, beschäftigt sich viel mit dem Thema Tod und hat ganz schlimme Angst, dass die Kita für immer zu bleibt. Sie vermisst die ihr vertrauten Personen und ihren Alltag. Ich verstehe das so gut.



Samstag, 23. Mai 2020
2236 - Lachen
Die baehrenkinder haben es heute geschafft die Schwägerin zum Lachen zu bringen. Sie lebt alleine und ist dementsprechend in der aktuellen Zeit Recht einsam. Sie hat es sehr genossen und ich finde es sehr schön, ihr so eine Freude zu machen.



Freitag, 22. Mai 2020
2235 - Alleine geritten
Das Baehrenkind ist heute alleine geritten. Einfach so, als hätte sie das schon hundert Mal gemacht. Und das, obwohl sie es sich zu Beginn nicht zugetraut hat und das Pony auch nicht sonderlich kooperativ war. Und trotzdem hat sie es gemacht.

Das heute hat mir gezeigt, dass es die absolut richtige Entscheidung war sie dort anzumelden. Es tut ihr unglaublich gut dort hinzugehen, Zeit mit mir zu verbringen und Zeit mit ihrem Lieblingspony. Und sie lernt wieder sich selbst zu vertrauen, denn das hat sie so sehr verloren in den letzten Monaten.