Samstag, 25. Juli 2020
2298 - Fürsorgliches Kind
Das Baehrenkind ist sehr fürsorglich. Es ist so schön zu sehen, wie liebevoll sie sich um ihren kleinen Cousin kümmert. Wie sie das Baby von Freunden streichelt und genau zu spüren scheint was der kleine nun braucht. Sie sieht alle Menschen in ihrem Umfeld. Sie spürt alle Ängste und Sorgen.

Und genau das sorgt oft auch dafür, dass sie negativ auffällt, weil sie vermutlich nicht mehr weiß wohin mit alledem. Dann eckt sie an und ist die böse. Dabei ist sie so besonders.



Freitag, 3. Juli 2020
2276 - Reiterin
Ich hätte nicht gedacht, dass das Baehrenkind so schnell reiten lernt. Hat sie aber und das richtig gut. Erst heute ist sie getrabt und hat dabei eine richtig gute Figur gemacht. Wenn sie will, lenkt sie das Pony durch jedes Hindernis. Nur putzen muss ich es immer. Aber das macht nix, so kann ich auch ein bisschen mit ihm kuscheln.



Donnerstag, 2. Juli 2020
2275 - Sturz
Das kleine Baehrenkind ist heute auf dem Spielplatz wirklich schlimm gestürzt. Ich hab nicht gesehen aus welcher Höhe, doch der Aufschlag klang fies. Er hat so schlimm danach geweint und ist auf dem Heimweg im Auto auch direkt eingeschlafen.

Zum Glück ist aber bis jetzt alles normal. Kein übergeben oder sonstige Zeichen einer Gehirnerschütterung. Das hätte ich jetzt auch echt nicht so gut brauchen können. Kann man eh nie gebrauchen.



Sonntag, 31. Mai 2020
2244 - Fürsorglich
Das Baehrenkind ist extrem fürsorglich, was ich sehr lange gar nicht so wahr genommen habe. Sie achtet sehr genau auf kleinere Kinder, ist da und hilft ihnen.

Heute war ihr kleiner Cousin da und sie hat ihn versorgt. Hat ihm Spielzeug gebracht und genau geschaut was er mochte und was nicht. Sie hat ihm die Hände gereicht als er versuchte aufzustehen und sagte immer wieder, was er gerade mögen könnte.

Es ist schön zu sehen, wie sie darin aufgeht. Ich denke, dass sie das noch viel mehr bräuchte. Jemanden um den sie sich kümmern kann. Aber eben dem Alter angemessen. Das würde ihr wieder mehr Selbstvertrauen geben. Oder Sicherheit. Es ist wieder ein Punkt mehr auf der Liste, der für Haustiere spricht.



Freitag, 3. April 2020
2188 - Locker lassen
Ich weiß noch, als das Baehrenkind nicht mehr ganz Mini, Mini war, fing es an, dass sie abends oft nicht müde war wenn wir sie ins Bett brachten. Doch vor allem Herr Baehr bestand darauf, dass sie in Schlafzimmer bleibt und am besten auch schläft. Ich war da schon immer etwas lockerer, denn warum sollen wir uns alle quälen.

Jetzt sind vier Jahre vergangen und auch Herr Baehr sieht das ganze doch viel lockerer. Das Baehrenkind darf nochmal aufstehen und spielen. Oder eben wie heute nochmal mit runter kommen und mit uns Fernsehen schauen. Warum auch nicht. Alle waren zufrieden und das Baehrenkind ist jetzt ohne einen muks ins Bett gegangen.



Freitag, 6. März 2020
2159 - Cafebesuch
Ich war heute spontan mit dem Baehrenkind nach dem Reiten noch im Cafe. Es war so schön, es war so ruhig, es war so harmonisch. Sie hat beobachtet, ganz viele Fragen gestellt. Sich unglaublich über den keks zum Kakao gefreut. Und wir haben ganz viel gekuschelt. Dieser Moment hat uns beiden so gut getan. Er hat so viel gegeben. Er war so heilsam.



Dienstag, 25. Februar 2020
2149 - Viel Wasser
Das Baehrenkind hat heute mit einer Freundin mehrere Liter Wasser mit der Gießkanne in ihr Bett gekippt. Warum sie das gemacht hat? Keine Ahnung. Beantworten kann sie die Frage nicht. Wie sie auf die Idee kamen? Weiß auch keiner mehr.

Es war natürlich alles nass. Dank Hochbett nicht nur eine Matratze sondern zwei, wobei die untere nicht so stark betroffen war. Aber auch der Boden und die Wand waren nass, alles was auf der unteren Matratze lag ebenfalls.



Samstag, 22. Februar 2020
2146 - Vier Stunden
Ich habe heute Nacht unglaubliche vier Stunden am Stück geschlafen, denn Herr Baehr hat das kleine Baehrenkind zu sich genommen. Das hab ich seit zwanzig Monaten nicht mehr und es ist echt super gewesen. So darf es ruhig öfter sein, dann schafft mein Körper es vielleicht auch sich etwas zu erholen.

Nur Herr Baehr war heute morgen dann etwas müde und motzig, denn ihn hat das kleine Baehrenkind auf Trapp gehalten. Was ich gewohnt bin wirft ihn eben völlig aus der Bahn. Ich hoffe, dass wir da in Zukunft einen guten Weg für uns alle finden.



Donnerstag, 6. Februar 2020
2130 - Haare schneiden
Das Baehrenkind hat bisher erst einmal im Leben die Haare geschnitten bekommen. Und das waren auch nur die spitzen, damit es gleichmäßiger wächst. Jetzt sind sie fast Po lang und immer arg verknotet, weil sie sie am liebsten offen trägt. Als ich heute Abend gekämmt habe, habe ich gefragt ob wir ein Stück schneiden können, da die spitzen auch Recht dünn und kaputt sind. Jetzt sagt sie, sie will sie bis zum Kinn ab. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich frag morgen nochmal.



Samstag, 1. Februar 2020
2125 - Kindergeburtstag
Wir hatten heute Kindergeburtstag und ich hatte befürchtet, dass es ganz schlimm anstrengend wird. Im Vorfeld war es das auch und das Baehrenkind war wahnsinnig aufgeregt. Glücklicherweise konnte eine Freundin schon früher kommen, so dass sie sich mit der nochmal in ihr Zimmer zurückgezogen hatte.

Die Feier an sich war richtig unspektakulär. Die Kinder haben gespielt und getobt, ein paar Armbänder gebastelt und sich gestritten. Gehört auch dazu und war wirklich noch im Rahmen.

Das Baehrenkind war am Ende einfach überfordert und konnte nicht mehr damit umgehen, dass alle anderen Kinder in ihrem Zimmer waren. Aber auch das haben wir geregelt bekommen. Und ich kann das auch wirklich gut verstehen.